Reha Zentrum Geldern RZG - Erweiterte Ambulante Physiotherapie (EAP)

Reha Zentrum Geldern
Clemensstrasse 4
47608 Geldern

Telefon: (02831) 976200

Ansprechpartner

Marco J. van Hees 

info@geldernmed.de

 

Impressum / Datenschutz

Ihre EAP bei uns im Hause

Die Erweiterte Ambulante Physiotherapie (EAP) ist eine äußerst komplexe Behandlungsform, welche umfangreiche physiotherapeutische und trainingstherapeutische Maßnahmen umfasst. Sie soll letztlich einen optimalen und schnellen Heilungsverlauf gewährleisten. Nur ausreichend spezialisierte Therapiezentren mit entsprechender Lizenz dürfen die EAP -Behandlung anbieten, was entsprechend qualifizierte Therapeuten, geeignete Therapieflächen, modernste Diagnosesysteme sowie spezielle Therapiegeräte voraussetzt. Wir führen die EAP nach Einzelfallentscheid der Berufsgenossenschaften und aller Privatversicherungen durch.

Wer kann die EAP in Anspruch nehmen? Welche Alternativen gibt es?

Die Durchführung und Dauer der EAP-Maßnahme ist von den Berufsgenossenschaften genehmigungspflichtig. Die erforderliche Genehmigung ist dabei abhängig von der jeweilig vorliegenden Indikation.

Wie beantrage ich die EAP?

Zunächst ist eine ärztliche Verordnung durch einen Facharzt (DGUV Kooperationsarzt) notwendig. Diese bringen Sie bei uns vorbei, woraufhin wir gegenüber Ihrer BG oder Ihrer Privatversicherung einen Antrag zur Kostenübernahme stellen. Während des Genehmigungsverfahrens setzten wir uns mit Ihnen in Verbindung, um die notwendigen Behandlungstermine mit Ihnen zu vereinbaren. Bei erhaltener Genehmigung steht der unmittelbaren Durchführung der EAP dann nichts mehr im Wege ...

Wie sieht eine EAP-Behandlungseinheit exemplarisch aus?

Die EAP-Anwendung richtet sich nach den momentan notwendigen Therapieerfordernissen. Das heißt wir stimmen die notwendige Kombination therapeutischer Behandlungsmaßnahmen unmittelbar auf den aktuellen Stand Ihres Heilungsverlaufs ab. Eine allgemeingültige, exakte Beschreibung des EAP-Ablaufs ist daher nicht möglich - sie variiert mit jedem Patienten und jedem Krankheitsbild

Dennoch orientieren sich alle EAP-Behandlungen an einem bestimmten Grundraster oder weisen eine bestimmte Basisstruktur auf. So gilt:

Die EAP steht auf 3 Säulen

  • Die 1. Säule bildet die physiotherapeutische Einzelbehandlung, der vor allem in der anfänglichen Heilungsphase besondere Bedeutung zukommt.
  • Die 2. Säule bildet die Medizinische Trainings-Therapie (MTT), welche als zielgerichtete Trainingsbehandlung akut (verletzungsbedingt) oder chronisch (langfristig) entstandenen konditionellen Defiziten/ Dysbalancen entgegenwirkt. Die Muskelkraft mittels spezifischem Muskelaufbautraining zu aktivieren und die Beweglichkeit der Gelenke (Automobilisation, Dehntechniken...) zurückzugewinnen ist das Hauptanliegen der MTT, um die körperliche Belastungsfähigkeit schnellstmöglich wiederzuerlangen.
  • Die 3. Säule beinhaltet ein breites Spektrum verschiedener aktiver Therapieformen (z.B. Massage, Bewegungsbäder) und passiver Therapieformen (z.B. HydroJet, Elektrotherapie, Eis, Wärme)

Insgesamt sind für eine derartig komplexe Therapieeinheit bei uns zwischen 2 und 3 Stunden vorgesehen.